Sondierungsbohrungen

Da insbesondere bei Tiefbauarbeiten in den Ortschaften immer wieder Kampfmittel aus dem letzten Weltkrieg gefunden werden, dürfen Tiefbauarbeiten in Deutschland erst dann begonnen werden wenn  bei

  • einem öffentlichen Bauauftrag eine Bestätigung der Kampfmittelfreiheit nach ATV DIN 18299 vorliegt, bzw.
  • bei privaten Auftraggebern eine Kampfmittelfreiheit durch die entsprechende staatlichen Stelle, bzw. durch eine zugelassene Fachfirma, oder ein zugelassenes Ingenieurbüro erfolgt ist.

Hier sind wir unterstützend tätig und koordinieren in Abstimmung mit dem Kampfmittelräumdienst die entsprechenden Untersuchungen und Sondierungsbohrungen.